Die Rote Postkarte – Auswertung

56 Meinungen ♥ aus Nordhastedt haben uns erreicht –

Vielen Dank für euer Feedback!

Die meistgenannten Themen werden wir an unserem Bürgerabend am 22.03 besprechen.

Euer Feedback

Einige von Euch sind sehr zufrieden mit unserem Ort und haben uns geschrieben, dass sie sich über nichts beschweren können. Das freut uns natürlich!

Es wurde sich aber auch über die SPD als Volkspartei beschwert und über mehr und mehr realitäts- und bevölkerungsferne Politik der Partei. Außerdem wünschen sich einige den Stopp von Glyphosat, bedingungsloses Grundeinkommen oder weniger Steuern. Wir als Ortsverein können diese Dinge alleine nicht angehen. Aber wir geben alle solche Einsendungen an die entsprechenden Stellen weiter!

 

 

Wir haben uns aber sehr darüber gefreut, wie viele Nordhastedter*innen konstruktive Ideen für unseren Ort haben.

 

Ganz vorne mit dabei ist der Wunsch nach einem Seniorenheim und altersgerechten Wohnungen in Nordhastedt.

Auch die Ärztliche Versorgung soll gesichert bleiben, oder sogar um eine Apotheke erweitert werden.

Dazu gehört auch, dass eine bessere Mobilität gewünscht wird, ob im Ort oder außerhalb.

 

 

Es muss sich auch bei der Kinderbetreuung in Nordhastedt etwas ändern.

Ihr habt vielfach den Wunsch geäußert, endlich genug Kindergartenplätze für alle Kinder Nordhastedts zu haben.

Darüber hinaus sollte der Kindergarten beitragsfrei sein – und flexibler erreichbar für die Eltern.

Die Sicherheit der Kinder sollte im Straßenverkehr mehr im Vordergrund stehen: ihr wünscht euch eine Druckampel bei der Schule und mehr Licht im Ort.

Mehr Spielplätze und Grünflächen für die Kinder werden auch gewünscht, wobei diese nicht zum Hundeklo verkommen dürfen.

Gerade in der Frage von Hund -Umwelt – und Kinder gibt es in Nordhastedt nachholbedarf.

Wir müssen die Flächen, die wir zur Verfügung haben, besser ausnutzen.

Neben diesen Themen wünscht ihr euch noch viel mehr: den Erhalt des Schwimmbads, eine Sanierung des Ortes, mehr Veranstaltungen für Jung und Alt, bessere Kommunikation zwischen den Bürger*innen und der Gemeindevertretung, sorgsameres Umgehen mit den Geldern und ganz vorne mit dabei:

 

Wir als euer SPD Ortsverein werden uns auch diesen Themen annehmen.

Leider beschwerten sich auch Nordhastedter*innen über Migranten. Wir als SPD sagen ganz klar:

Nein zu Fremdenhass!

Nein zu Ausgrenzung!

Wir freuen uns über eure vielfältigen Meinungen und hoffen, ihnen gemeinsam mit Euch gerecht zu werden!

Eure Ideen werden in Zukunft an unseren Themenabenden besprochen, diskutiert und bearbeitet werden. Der Erste Abend wird am 22.3 um 19 Uhr in der Ole Schriewerie stattfinden.