Übersicht

Meldungen

Bild: Michael August

Für uns Sozialdemokraten ist die Stärkung der Kinder- und Jugendlichen in ihren Rechten ein elementares Anliegen!

Kinder und Jugendliche müssen bestmöglich geschützt und unterstützt werden. Vor Gewalt, vor Erniedrigung und allem was ihre Entwicklung einschränkt. Wenn sie dann aus den verschiedensten Gründen in Heimen oder anderen Jugendhilfemaßnahmen untergebracht werden, dann haben sie nochmal ein besonderes Schutzbedürfnis.

Bild: Michael August

Wer arbeitet, muss auch davon leben können!

Wir fordern die Landesregierung auf, sich auf Bundesebene für eine echte Mindestausbildungsvergütung einzusetzen. Wir wollen, dass junge Menschen ein gutes Leben führen können. Unabhängig, selbstbestimmt und abgesichert. Die Mindestvergütung sichert dieses Prinzip nach unten ab und stellt sicher, dass unsere duale Ausbildung auch für angehende Azubis attraktiv bleibt!

ASG diskutiert über medizinische Versorgung im ländlichen Raum – Andreas Hering bleibt ASG-Landesvorsitzender

Im Mittelpunkt der aktuellen Arbeit der ASG steht die Verbesserung der Situation in der stationären und ambulanten Versorgung, insbesondere die zukünftige flächendeckende ambulante Versorgung im ländlichen Raum, die aufgrund der demografischen Entwicklung zunehmend vor besonderen Herausforderungen steht. Immer mehr Haus- und Fachärzte werden in den kommenden Jahren in den Ruhestand gehen. Und Nachwuchs für die Praxisnachfolge zu finden, wird immer schwieriger. Darüber hinaus will die ASG sich weiter für Verbesserungen im Bereich der Pflege stark machen.

Die Antwort ist Europa

Stellenausschreibung

Im Rahmen des Europawahlkampfes ist beim SPD-Landesverband Schleswig-Holstein die Stelle eines Sachbearbeiters / einer Sachbearbeiterin (m/w/d) zum schnellstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen (18,5 Wochenstunden). Die Stelle ist bis zum 31. Mai 2019 befristet.

Politik ist kein Planspiel – #fridaysforfuture ist Ergebnis gelungener politischer Bildung

Delara Burkhardt, SPD-Europakandidatin und stellvertretende Bundesvorsitzende der Jusos, kritisiert die Aussagen von Bildungsministerin Karin Prien anlässlich des #fridaysforfuture: „Die Schülerinnen und Schüler, die bei #fridaysforfuture auf die Straße gehen, wollen nicht nur theoretisch in der Schule über Klimaschutz reden, sondern für echte Veränderung sorgen.

Bild: AlexVan (Pixabay)

Abschiebehaftvollzugsgesetz: Desaster für Jamaika

Nachdem sich Jamaika schon den ganzen Tag bemüht hatte von irgendjemand Zustimmung für ihre Abschiebehaftpläne zu bekommen und dabei sowohl bei Flüchtlingsorganisationen, Vormundschaftsvereinen, Wohlfahrtsverbänden, Kirchenvertretern, Kinderschützern und auch bei der Polizeigewerkschaft GdP auf Granit biss, kam das sprichwörtlich dicke Ende zum Schluss.