Sven Brandt

Sven Brandt

Bild: Arne Vollstedt

*26.07.1964 in Kappeln an der Schlei

Familienstand: verheiratet mit Dörthe Brandt, 2 Kinder: 19 und 16 Jahre alt

Beruf: Bankkaufmann/ Sparkassenfachwirt und Kommunalkundenbetreuer

Freizeit: Christliches Engagement in der ev.-luth. Kirche Nordhastedt, im Kirchenkreis Dithmarschen und auf Ebene der Landeskirche (Nordkirche)

In Nordhastedt seit: 1996


Sven ist seit 2017 Mitglied in der SPD –

Denn hier gibt es gute Chancen Politik mitzugestalten.

  • Ich stehe für sozialen Ausgleich, aber nicht für Gleichmacherei
  • ich stehe für gegenseitige Verantwortung für Mensch und Natur
  • ich stehe auf dem Boden unseres Grundgesetzes und kämpfe für unsere demokratische Grundordnung
  • ich stehe für unser Land ein und will gemeinsam mit unseren Nachbarn in Europa, EUROPA gestalten
  • ich unterstütze eine soziale Marktwirtschaft, die allen Menschen eine Teilhabe ermöglicht
  • ich wünsche mir klare, verständliche Regeln, die unsere unmissverständlich Grenzen und Chancen aufzeigen.

Dies finde ich in der SPD.

Sven ist Beisitzer im Vorstand unseres Ortsvereins uns Kandidat für den Gemeinderat.

Im Ort ist er aktiv im Kirchengemeinderat Nordhastedt. Außerdem ist er Mitglied im TSV Nordhastedt, im Förderverein Kinder und Jugend Nordhastedt, im Dorfverschönerungsverein, in der Freiwilligen Feuerwehr Nordhastedt und im Jugendferienwerk Dithmarschen e.V.

In Nordhastedt fühlt Sven sich wohl: Freunde, Nachbarn und Bekannte machen es hier lebenswert. Unser Dorf hat alles, was man zum Leben braucht.

Ich will mich einmischen und etwas zum Besseren verändern.

Positives entsteht leider nicht von selbst, es bedarf immer der Mitwirkung vieler. Die Ideen vieler helfen, um die richtigen Ansätze zu finden.

Natürlich gibt es immer wieder einmal Widerstände von politisch anders Denkenden, doch dies ist der besondere Anreiz sich politisch aktiv mit deren Ansichten auseinander zusetzen.

Zuhören, nachfragen, gemeinsam sprechen, um dann eine gute, tragfähige Lösung für die Menschen in unserem Ort und in unserer Region zu finden.

Dies möchte ich auch gerne im Einvernehmen mit den anderen Interessierten gestalten. Schnacken allein hilft dabei nicht weiter.

Lasst uns gemeinsam anpacken und für eine gute Zukunft in Nordhastedt, im Kreis Dithmarschen und in unserem Schleswig-Holstein streiten.